Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

Länderbudgets gefährlich undurchsichtig

Bereits vor einigen Monaten kritisierte der Bundesrechnungshof, daß aus den Länderbudgets Haftungen a la Hypo nicht gelesen werden können. Nun zeigt ein Ex-Wifo-Mitarbeiter im Interview mit den Oberösterreichischen Nachrichten auf, daß die Länderbudgets auch nicht vergleichbar sind. Denn: jedes Land plant mit einer anderen Methode.

Entscheidung zwischen Blindfahrt und schmerzhafter Wahrheit

Will Finanzminister Pröll spätestens jetzt reagieren und zwecks völliger Durchsicht eine einheitliche Methode zur Budgetvorschau und die völlige Transparenz bezüglich Haftungen einfordern? Oder gilt die Methode „Augen zu und durch“ weiter? Laut Ex-Wifo Mitarbeiter Lehner weiß heute keiner genau, wie die Länder wirtschaften würden.

„Augen auf“ birgt natürlich auch die Gefahr, der Wahrheit ins Gesicht zu schauen. Und die könnte wohl bitterer ausfallen, als wir uns das wünschen würden. Denn so mancher Maastricht-Trick würde der Transparenz wohl nicht standhalten.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl